Elementare Musikpädagogik

Elementare Musikpädagogik wird unterricht von:

Moosmann Verena Pichot-Bereuter Cecilia
Unterrichtsbeginn

Die Elementare Musikpädagogik richtet sich an Kinder ab 4 Jahren und ist auf eine Dauer von 2 Jahren angelegt. Das zweite Jahr vertieft den Inhalt des ersten Jahres.

Unterrichtsform

Gruppenunterricht ab 6 Kindern.

Einsatz

In kleinen und großen Aufführungen, so in gemeinsamen Vorspielen vor und mit den Familien, im Volksmusikkonzert oder zu gegebenen Anlässen

Besonderheit

Elementarunterricht entwickelt die musikalischen Fähigkeiten der Kinder aufspielerische, kindgemäße Weise.

Bedeutende Ziele:

  • Kinder in einen Zustand des „BerührtWerdens“ von der Musik zu bringen.
  • Die Freude an der Musik zu entfachen und somit das Tor zum elementaren Musikverständnis öffnen.
  • Erreichen einer differenzierten, kindlichen Wahrnehmung.
  • Förderung der Grob- und Feinmotorik im Sinne einer Vorbereitung auf das spätere Instrumentalspiel.
  • Über das Emotionale und Soziale angesprochen sein, die Fähigkeit entwickeln, im musikalischen Sinne zu agieren und zu reagieren.

In unsere Schaffensprozesse fließen folgende musikalische Schwerpunkte ein:

  • Freude am Klang.
  • Musik als Ausdrucksmittel.
  • Wahrnehmung musikalischer Phänomene (Tempo, Rhythmus, Melodie, Klang etc.).
  • Ansprechen unterschiedlicher Sinne: Klänge nicht nur hören, sondern auch fühlen und erleben.
  • Singen, Tanzen und Sprechen.
  • Musik hören (im Sinne eines sinnerfassenden Hörens).
  • Elementares Instrumentalspiel.
  • Instrumentenkunde und elementare Musiklehre.
zurück zur Übersicht
Anmeldung